Wie kam ich zu dem Namen Mecki?

Als ich am 18. März 1969 das Licht der Welt erblickte (Spezieller gesagt, das Licht im Kreissaal), meinte die Hebamme fröhlich: "Oh eine kleine Mecki!" Denn ich hatte ca. 2 cm lange schwarze Haare und zu der Zeit war 'Mecki - der Igel' sehr bekannt. :-)

Von Stund an riefen mich alle Mecki.

Wie kam ich zu den Namen Mechthild und Elisabeth?

Da Mecki kein christlicher Name ist, konnte ich nicht auf ihn getauft werden. Meine Mutti fand Mechthild passend und somit wurde ich darauf getauft.

Der Tradition unserer Familie folgend erhielt ich als zweiten Vornamen den Namen meiner Patentante - Elisabeth.

Wie kam ich zu dem Namen Mücksken?

Für meine Großmutter war ich von Geburt an einfach Mücksken. Warum, weiß ich nicht. Aber ich blieb es von Klein an, bis meine Großmutter starb, da war ich schon weit über zwanzig.

Wie kam ich zu dem Namen Tante/Tanti?

Seitdem mein erster Neffe (mein Patenkind) geboren wurde, nannten mich viele Tante.

Dann kam eine Nichte zur Welt und dann ein Neffe und dann eine Nichte und dann ein Neffe. Die Kinder fanden Tante nicht so toll und nannten mich halt Tanti.

Wie kam ich zu dem Namen Alb-Hexe?

Mein Schatz nennt mich liebevoll seine Hexe.

Da ich nun auf der Alb wohne, bin ich die Alb-Hexe.